Programm

Die Kommunalpolitik für unsere Bürgerinnen und Bürger

Kommunalpolitik ist die Politik für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Die Kommunalpolitik hat dafür Sorge zu tragen, in ausgewogenem Maße auf die Bedürfnisse und Anliegen der Bevölkerung einzugehen und auf eine möglichst hohe Lebensqualität für alle zu achten. Zu ihren wesentlichen Aufgaben gehört es zudem, sich nachhaltig für die Schonung von Natur, Umwelt und natürlichen Ressourcen einzusetzen und ein friedfertiges Miteinander aller Einwohnerinnen und Einwohner zu fördern.

Unser Anliegen

Der Germeringer SPD ist es ein Anliegen, sich besonders für die Jungen, die Älteren und die Schwächeren in unserer Stadtgemeinschaft einzusetzen. Zugleich ist sie bemüht, den unterschiedlichen Interessen Einzelner, aber auch von Vereinen und Gruppen, gerecht zu werden. Dass das nicht immer für alle befriedigend gelingen kann, liegt auf der Hand. Wir sehen unsere Aufgabe darin, trotz vieler Unterschiede zwischen den Hoffnungen und Wünschen der Bevölkerung und den Anforderungen der öffentlichen Belange, den goldenen Mittelweg zu finden. Angesichts ständig knapper werdender, frei verfügbarer finanzieller Mittel ist das ein mit großer Verantwortung und Augenmaß zu leistender Auftrag.

Was wäre Kommunalpolitik ohne die aktive Mitarbeit einer Vielzahl von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern! Erst die aktive, engagierte Bürgerbeteiligung in vielen unterschiedlichen Bereichen trägt entscheidend zur Lebensqualität unserer Bevölkerung bei. Dank allen, die hier mit großem Einsatz und Gestaltungswillen einen bewundernswerten, unschätzbar wertvollen Beitrag leisten!

Die Germeringer SPD hat sich auch für die nächsten sechs Jahre viele Ziele vorgenommen. Sie alle sollen trotz mancher Gegensätze unter dem Zeichen gegenseitiger Achtung und Toleranz stehen.

Lassen Sie uns Germering gemeinsam gestalten!

Stadtentwicklung & Gewerbe

Im Stadtentwicklungsprozess mit Bürgerbeteiligung wurden in den vergangenen Jahren die Weichen für die Neugestaltung der Germeringer Innenstadt gestellt. Mit der Verabschiedung des Masterplans wurde dazu ein erster wichtiger Schritt getan.

Die SPD setzt sich für die konsequente Weiterentwicklung dieser Planung ein, die den Einzelhandel stärken und die Kaufkraft vor Ort binden soll. Langfristiges Planungsziel ist die Ausbildung einer zentralen und einheitlich gestalteten Mitte mit hochwertigen Einkaufsbereichen.

Unsere Ziele:

  1. Ansiedlung von Magnetbetrieben mit mindestens 500 m² Verkaufsfläche, als Frequenzbringer für die Innenstadt
  2. Weitläufige und großzügige Gestaltung neuer Gehwege zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität für Fußgänger
  3. Schaffung von weiteren innerstädtischen Plätzen mit Freischankflächen
  4. Barrierefreier Ausbau aller innerstädtischen Bereiche
  5. Bauliche Verdichtung im Bereich der Stadthalle, um ein urbanes Gefüge zu schaffen
  6. Bebauung mit architektonisch markanten Gebäuden an wichtigen Straßenkreuzungen
  7. Schaffung von öffentlichen Toiletten in der Innenstadt
  8. Ansiedlung eines Hotels in der Umgebung der Stadthalle
  9. Reduzierung des innerstädtischen Verkehrs durch Tempolimits, um die Innenstadt für Fußgänger und Radfahrer attraktiver zu gestalten
Verkehrsplanung

Oberstes Ziel neuer Verkehrsplanung muss es sein, den Individualverkehr mit dem Auto zu verringern. Der ÖPNV bietet für alle Bürgerinnen und Bürger Germerings eine umweltfreundliche Möglichkeit auch ohne Auto größere Strecken zurückzulegen. Gerade für eine belebte Innenstadt ist es wesentlich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln ohne lange Wartezeiten ins Zentrum und wieder nach Hause gelangen zu können.

Unsere Ziele:

  1.     Ausweitung des Busangebotes auf Abendstunden und Wochenenden
  2.     Einrichtung einer Buslinie zwischen Germering, Krailling, KIM und Gauting
  3.     Einführung einer Ringbuslinie zwischen den Städten und Gemeinden Fürstenfeldbruck, Olching, Germering, Eichenau und Puchheim
  4.     Aufbau eines flächendeckenden Netzes an innerstädtischen Radspuren
  5.     Bau eines Radwegs nach Gauting
  6.     Erhöhung der Sicherheit auf Wegen zu Kindergärten, Schulen und Spielplätzen
  7.     Rückbau der Landsberger Straße

 

Wohnen

Im Ballungsraum München steigt durch anhaltenden Zuzug der Druck auf den Wohnungsmarkt. In Germering führt dies zu einem mangelnden Angebot an Mietwohnungen und zu steigenden Mieten. Deshalb liegt der SPD daran, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen und die Wohnqualität der Stadt zu erhalten.

Unsere Ziele:

  1.     Fortführung des Germeringer Mietspiegels
  2.     Beteiligung am sozialen Wohnungsbau auf Landkreisebene
  3.     Förderung von generationsübergreifenden Wohnkonzepten
  4.     Um die Wohnqualität zu erhalten, nur sensible Nachverdichtung in Wohngebieten
  5.     Bei Bebauungsplanungen Beachtung einer konsequenten Durchlüftung und Begrünung der Stadt, um das Stadtklima zu erhalten und zu verbessern

 

Familien & Soziales

Mit ihren zahlreichen sozialen Einrichtungen und vielfältigen Angeboten ist Germering eine soziale Stadt. Dies gilt es zu bewahren und auszubauen.

Unsere Ziele:

  1. Gezielte Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, z.B. durch die Freiwilligenagentur der Germeringer Insel
  2. Erhalt und Förderung sozialer Institutionen, wie die Arbeiterwohlfahrt, den Sozialdienst und das Mehrgenerationenhaus
  3. Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Elternteile durch weiteren Ausbau von Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche
  4. Erhalt und Ausbau von Freizeitangeboten und Treffpunkten für alle
  5. Erhalt und Ausbau familienfreundlicher Angebote und Tarife
  6.  Unterstützung der Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern der Mittelschul-Abschlussklassen bei der Berufsfindung
  7. Unterstützung der von Obdachlosigkeit bedrohten Bürgerinnen und Bürger durch Wohnungspaten
Kinderbetreuung

Das System der Kinderbetreuung ist in ständiger Bewegung. Dabei geht es nicht nur um die dem Bedarf angepasste Bereitstellung von unterschiedlichen Einrichtungen. Es muss auch auf die sich stetig verändernden Bedürfnisse von Kindern, Eltern und der Gesellschaft angemessen reagiert werden.

Die SPD Germering setzt sich seit Jahren nachdrücklich dafür ein, zahlreiche neue Einrichtungen für den ständig wachsenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen zu schaffen. Hierbei legen wir großen Wert auf eine hohe Qualität des Angebots.

Die Aufenthaltsdauer der meisten Kinder in den Kindertagesstätten ist heute erheblich länger, als sie es noch vor wenigen Jahren war. Das bedeutet, dass Kindertagesstätten auch ein Stück Zuhause für die Kinder sind. Neben Erziehung und Bildung erfordert dies, dass sich die Kinder in den Einrichtungen geborgen fühlen.

Unsere Ziele:

  1.     Erweiterung der Betreuungszeiten in einzelnen Einrichtungen, wenn erforderlich und sinnvoll
  2.     Auf Wunsch der Eltern Aufnahme von Kindern der 5. und 6. Klassen in den Hort
  3.      Anpassung der Ferienbetreuung an den Bedarf
  4.     Schaffung von verbesserten Rahmenbedingungen besonders auch für Kinder, die mehr als acht Stunden in der Kindertagesstätte sind
  5.     Beschäftigung von gut qualifizierten pädagogischen Fachkräften in ausreichender Zahl
  6.     Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl von integrativen Plätzen für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder in Kindergärten, Horten und Krippen
  7.     Verankerung des Inklusionsgedankens in jeder Kindertagesstätte
  8.     Umsetzung des bereits bestehenden Beschlusses, Kinder von auswärts wohnenden Mitarbeitern Germeringer Betriebe aufzunehmen
  9.     Angebot von hochwertigem, frisch gekochtem Essen, möglichst aus biologischem Anbau und aus regionaler Produktion

 

Schulen

Gute Bildung ist wichtig für die Bewältigung der Herausforderungen der modernen Welt. Die SPD setzt sich dafür ein, Menschen mit verschiedener Herkunft und unterschiedlichen Voraussetzungen den chancengleichen Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Unserer Stadt fällt dabei vor allem die Aufgabe zu, in den Grund- und Mittelschulen funktionstüchtige Schulgebäude, Sportstätten und Pausenhöfe bereitzuhalten und in ausreichender Menge und guter Qualität moderne Unterrichtsmittel zur Verfügung zu stellen.

Unsere Ziele:

  1.     Ausbau und Anpassung von Schulgebäuden an sich verändernde pädagogische Konzepte, z.B. durch zusätzliche Gruppen- und Aufenthaltsräume für Ganztagsschulzweige
  2.     Fortführung der konsequenten Renovierung und Sanierung der Schulgebäude und Schulgelände
  3.     Erhalt und Erweiterung der Schulsozialarbeit
  4.     Finanzielle Unterstützung von Familien, die die Teilnahme an Schulveranstaltungen nicht bezahlen können

 

Ausländische Mitbürger

In Germering leben heute Menschen aus weit mehr als 100 Nationen. Das Zusammenleben von Einwohnern unterschiedlicher Herkunft ist eine Bereicherung für alle. Mit Überzeugung setzen wir uns für das im Stadtrat beschlossene Integrationskonzept ein.

Unsere Ziele:

  1.     Erweiterung bereits bewährter Integrationsansätze, wie das Internationale Fest der Begegnung, die Einbürgerungsfeier und die interkulturelle Informations- und Diskussionsreihe „Germeringer Welten“
  2.     Dauerhafter Erhalt des Arbeitsplatzes der Integrationsfachkraft bei Erhöhung der Stundenzahl und Ausstattung mit ausreichenden finanziellen Mitteln
  3.     Schaffung eines Hauses der Kulturen nach dem Vorbild Münchens

 

Frauen

Die Gleichstellung von Frauen und Männern in sämtlichen Bereichen unserer Gesellschaft ist seit jeher eines der großen Ziele der SPD. Unter Gleichstellung verstehen wir gleiche Chancen für Frauen und Männer in Beruf und Alltag.

Unsere Ziele:

  1.     Dauerhafter Erhalt der hauptamtlichen Stelle der Gleichstellungsbeauftragten
  2.     Bei gleicher Qualifikation ausgewogene Besetzung mit Männern und Frauen bei der Neubesetzung von Stellen in leitenden Funktionen der Stadtverwaltung
  3.     Unterstützung von Einrichtungen zur bevorzugten Förderung von Frauen, wie das Frauen- und Mütterzentrum „Frau Mütze“, den offenen Mädchentreff und das AWO-Familiencafé
  4.     Förderung der Integration von ausländischen Frauen, z.B. durch Mutter-Kind-Deutschkurse

 

Senioren

Bereits heute sind knapp ein Viertel aller Einwohner Germerings über 65 Jahre alt. Der SPD ist es ein Anliegen, den besonderen Bedürfnissen dieser Altersgruppe gerecht zu werden.

Unsere Ziele:

  1.     Erhöhung des Angebotes an unterschiedlichen Wohnformen, z.B. Mehrgenerationen-Wohnen und Wohngemeinschaften
  2.     Förderung des Entlastungsangebots für pflegende Angehörige, z.B. durch die Tagespflege
  3.     Rücksichtnahme auf die zunehmende Armut im Alter durch seniorenfreundliche Angebote und Tarife
  4.     Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, z.B. durch Einbindung in ehrenamtliche Tätigkeiten
  5.     Erhalt und Förderung von Veranstaltungen zur Seniorenarbeit, wie Weihnachtskonzerte
  6.     Anbindung von für Senioren wichtigen Einrichtungen an das Busnetz

 

Menschen mit Behinderung

Die Voraussetzungen für ein menschenwürdiges Leben ohne Ausgrenzung aus der Gemeinschaft gelten nicht nur für ältere Personen, sondern ebenso für Menschen mit Behinderung. Bei allen Entscheidungen müssen ihre besonderen Bedürfnisse bedacht werden.

Unsere Ziele:

  1.     Nachhaltiger Einsatz für die bereits unter „Senioren“ genannten Forderungen ebenso für Menschen mit Behinderung
  2.     Förderung von unterschiedlichen Wohnformen für Menschen mit Behinderung
  3.     Barrierefreie Zugänge in allen Lebensbereichen
  4.     Bereitstellung eines ausreichenden Inklusionsangebotes von hoher Qualität

 

Freizeit & Sport

Unter den Freizeitaktivitäten genießt der Sport die größte Nachfrage in Germering. Im Sport begegnen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft, verschiedenen Alters und Geschlechts, unterschiedlicher kultureller und religiöser Einstellung, mit und ohne Behinderung. Sport bedeutet nicht nur Freude an Bewegung und Körperertüchtigung, sondern hat ebenso gesellschaftliche Bedeutung. Sport ist Begegnung, Mittel zur Verständigung und Chance für gemeinsame Erlebnisse. Zugleich weckt und stärkt er die Fähigkeit zu Fairness, Disziplin und Teamgeist. Sportvereine sind damit ein wichtiger und bedeutender Lernort, vor allem auch für Kinder und Jugendliche.

Unsere Ziele:

  1.     Erhalt und Ausbau des Sportangebotes in Germering
  2.     Unterstützung der Sportvereine bei der Ausbildung von Übungsleitern/-innen
  3.     Einbeziehung von Angeboten der Sportvereine in die Stundenplangestaltung der Schulen
  4.     Stärkung des ehrenamtlichen Engagements durch Einführung eines „Runden Sport-Tisches Germering“
  5.     Förderung von Sportangeboten für Menschen mit Behinderung
  6.     Förderung von Sportangeboten zur Gesundheitsvorsorge
  7.     Sportliche Nutzung der Germeringer Turnhallen wochentags bis 23.00 Uhr
  8.     Errichtung eines Trimm-dich-Pfads am Germeringer See
  9.     Dezentraler Erhalt von Freizeitangeboten, wie Hallenbad, Freibad und Polariom
  10.      Einführung einer langen Nacht des Sports

 

Kultur

Mit Stadthalle und Bibliothek stehen Germering hervorragende kulturelle Einrichtungen zur Verfügung. Durch das vielfältige Programm in der Stadthalle gibt es seit Jahren zahlreiche Highlights in Germering. Die Bibliothek wurde durch den Onlinekatalog und die Samstag-Öffnungszeiten noch attraktiver.

Unsere Ziele:

  1.     Schaffung einer Stelle im Kulturamt und Ausstattung mit ausreichenden finanziellen Mitteln
  2.     Erweiterung der Germeringer Musiknacht zu Germeringer Kulturtagen mit Musik, bildender Kunst, Literatur, Theater und Tanz
  3.     Weiterer Auf- und Ausbau des Germeringer Stadtmuseums
  4.     Erhalt niedriger Nutzungsgebühren für die Stadthalle, damit sie für Germeringer Vereine bezahlbar bleibt
  5.     Weitere Förderung der VHS und der Musikschule
  6.     Förderung weiterer Kulturangebote, wie das Theater im Roßstall und das Atelierhaus

 

Umwelt- und Klimaschutz

Nur ein nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutz kann die Qualität und Schönheit unseres Lebensraumes erhalten. Auch die Stadt Germering muss dazu ihren Beitrag leisten.

Unsere Ziele:

  1. Vermeiden von Flächenversiegelung, z.B. durch kompaktere Bebauung mit mehr Freiflächen
  2. Prüfung und Beratung zu allen Möglichkeiten von Flächenentsiegelung
  3. Verbesserung des innerstädtischen Klimas durch vermehrte Dachbegrünungen
  4. Ausbau der Beratung zur energetischen Optimierung von Gebäuden und Heizungsanlagen
  5. Verringerung der Schadstoffbelastung durch den Verkehr mittels intelligenter Verkehrsführungen und Ampelschaltungen
  6. Unterstützung und Ausbau des Landkreis-Klimaschutzkonzeptes
Wasserversorgung

Sauberes Trinkwasser ist eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen. In Germering sind wir in der glücklichen Lage, frisches, unbehandeltes Wasser aus dem von den Alpen kommenden Grundwasserstrom schöpfen zu können.

Unsere Ziele:

  1. Erhalt der preisgünstigen, wohnortnahen städtischen Trinkwasserversorgung – keine Privatisierung
  2. Ausweitung des Wasserschutzgebietes u.a., um langfristig bessere Schutzbedingungen zu schaffen gegenüber einer möglichen Gefährdung des Trinkwassers durch Schadstoffe von der A 96 und durch die an Germering vorbeiführende Öl-Pipeline
  3. Weiterführung der bewährten „Freiwilligen Vereinbarung“ der Stadt mit den Landwirten
Energieversorgung

Seit vielen Jahren bemüht sich die Stadt Germering um einen stärkeren Einfluss bei der Gestaltung der Energieversorgung. Mit der Gründung der „Strom Germering“ und der „Gasversorgung Germering“ ist ihr der Einstieg in die kommunale Energieversorgung gelungen. Damit hat die Stadt zugleich die Voraussetzungen für den Aufbau einer umwelt- und verbraucherfreundlichen Fernwärmeversorgung geschaffen.

Unsere Ziele:

  1. Gewinnung von alternativer Energie durch den Betrieb von Biogas-Blockheizkraftwerken
  2. Großflächiger Ausbau des Fernwärmenetzes
  3. Fernwärmegewinnung aus Tiefen-Geothermie
  4. Energieeinsparung durch gezielte Bürgerberatung und durch Weiterführung der energetischen Sanierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden